Gerechtigkeit

Gibt es Gerechtigkeit? 

„Gerechtigkeit“ ist ein gutes Thema, weil es meine Familie direkt betrifft. 

Meine 5 jährige Tochter hat einen angeborenen Genmutation (iqsec2), begleitet mit Epilepsie. Sie ist Geistig und motorisch auf dem Stand eines  1 jährigen Kindes. 3 mal am Tag bekommt sie jeweils 3 verschiedene Medikamente, die zur Unterdrückung der Anfälle dienen. Seit fünf Jahren machen wir alle eine sehr schwierige Zeit durch. Wie kann das Herz eines Vaters das eigene Kind so leiden sehen. Die-zig mal Aufenthalte im Krankenhaus, Krampfanfälle, die vielen Spritzen, die vielen Medikamente, die Appetitlosigkeit, schlaflose Nächte ……

Wie sollte man in Worte fassen, Angst und das Leid in den Augen des Kindes zu sehen aber in keinster Weise helfen zu können. 

Ohne eine Moment zu zögern würde ich ihr das Leid abnehmen, wenn es doch nur ginge. 

Mit dieser neuen Lebenssituation habe ich meinen Glauben an die Gerechtigkeit verloren. Einhergehend mit dem Verlust meines Glaubens an GOTT. 

…..GERECHTIGKEIT , ja das war das Thema. 

Was hat das mit Gerechtigkeit zu tun mögen sich vielleicht einige Fragen. Wie könnte es sich erklären lassen wie Gerecht es sei, dieses Schicksal zu erleiden. Mit welchem Gerechtigkeitssinn könnten wir todkranke, sterbende, behinderte oder misshandelte Kinder erklären? 

Lässt sich darauf mit Religion eine Antwort geben? Für viele Menschen bestimmt. Sie glauben nämlich das diese Welt nur dazu da ist um eine Prüfung abzulegen. Nur als Mittel zum Zweck sozusagen. Ist man ein guter Mensch, vollbringt Gutes und ist dabei noch ein frommer Gläubiger, so gelangt dieser in den Himmel. Besteht man jedoch seine Prüfung nicht, so führt der Weg gerade Wegs in die Hölle. Soweit die Erkenntnis durch die Religion. 

Doch sollte man als gerechter und denkender Mensch nicht diese Prüfung in Frage stellen. Meine Vorstellung von Prüfung wäre allerdings das die Ausgangssituation für jeden gleich sein sollte. Wie kann Arm & Reich,  krank & gesund die gleiche Prüfung ablegen? 

Ist das Fair? 

Gerade vom Schöpfer sollten wir doch eine gerechte Behandlung erhoffen. Wo jedes seiner Schäfchen die gleichen Voraussetzungen haben sollte.

Bestimmen WIR also unser dasein o der werden wir einfach nur in vorgefertigte Schienen geführt. Welche Chancen wird wohl das Neugeborene Kind in Äthiopien haben? Es wird in Armut aufwachsen, kaum Nahrung zu sich bekommen, höchstwahrscheinlich kein gesundes Leben führen und früh sterben. Wahrlich hat sich dieses Leben bestimmt niemand ausgesucht. 

Ist es gerecht das kriminelle in saus und braus leben und meist ungeschoren davonkommen. Und wenn sie doch mal verhaftet werden bekommen sie nicht die verdiente Strafe. Was wäre denn die gerechte Strafe? Welches Maß sollte wir nehmen?  

Wie lässt sich erklären das der größte Teil der Menschheit in Armut leben und hungern muss, obwohl es für alle genug gäbe. 

Gibt es überhaupt eine Norm für Gerechtigkeit?  Oder empfindet es jeder individuell. Können bei ein und der gleichen Situation verschiedene Auffassungen herrschen? Oder ist das Kulturell unterschiedlich. 

Ich glaube nicht das es EINE einzige Antwort auf diese Fragen gibt. Jeder Mensch sollte eine gewisse Auffassung von Moral haben und dementsprechend das mit seinem Gewissen vereinbaren können. 

Aber wie schon erwähnt sind viele Ungerechtigkeiten nicht Menschen gemacht sondern von …… ???? Gott??

Naturgegebene Ungerechtigkeiten wie angeborene Behinderungen oder Krankheiten können wir leider nicht ändern. 

Aber Menschenverursachte Unrechtmäßigkeiten können und müssen verhindert werden. 

Eine gute Tat am Tag sollte der Vorsatz für den Tag werden und wenn sie noch so klein ist. Eine Spende an UNICEF als Beispiel rettet mindestens 1 Leben. 

Täglich erlebt jeder von uns Ungerechtigkeiten. 

Es reicht NICHT, zu wissen was Recht und Unrecht ist. Mann muss auch den Mut haben es zu benennen, es laut auszusprechen!!!

1 Gedanke zu „Gerechtigkeit

  1. Ein sehr schöner Blog. Vor ab möchte ich sagen dass mir das sehr leid tut mit deiner Tochter gelesen zu haben. Ich wünsche euch allen viel Kraft und hoffe auf Besserung.
    Zum Thema Gerechtigkeit habe ich auch schon öfters nachgedacht. Ich komme auch auf keine eindeutige Erklärung. Eigentlich bin ich sehr gläubig, doch auch mich machen deine erwähnten Punkte stutzig.
    Ich werde weiter grübeln.
    Werde dich weiter verfolgen 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.